Warum haben wir Angst vor Veränderung...? und warum die Angst vor Veränderung uns lähmt..

 

Viele Menschen halten oftmals jahrelang an alten Gewohnheiten, einem Job, ja sogar Partner fest, der ihnen definitiv nicht mehr gut tut.

 

Was mag wohl der Grund hierfür sein?

  

Wir geben uns mit etwas zufrieden, was nicht mehr zu uns gehört und unseren Bedürfnissen nicht (mehr) entspricht. Dadurch ist dieser Platz jedoch belegt. Es gibt gar keine große Gelegenheit, etwas Neues, Besseres zu bekommen. Wir ordnen uns unter und verbiegen uns und wir wissen dennoch, das kann so nicht mehr lange gut gehen!

 

Wir alle kennen die Gedanken, Ermahnungen von Eltern, Partnern oder Freunden: „Man“ tut so etwas nicht, es ist halt so, anderen geht es doch auch nicht besser also kann „man“ ja noch froh sein usw...

 

Kommt Ihnen das bekannt vor?

 

So geht die Zeit dahin. Wir sind zwar nicht glücklich aber was sollen wir tun? Warum machen wir das mit? Warum verharren wir in Situationen die uns nicht gut tun? Etwa weil wir Angst haben? Angst das Vertraute zu verlassen um neue, eigene Wege zu gehen..? Wo ist unser Mut geblieben?

 

Diese Fragen stellen wir uns immer, wenn wir Entscheidungen zu treffen haben, sei es im Berufs- oder Privatleben. Die Antwort ist einfach. Was könnte schlimmstenfalls passieren wenn wir loslassen würden was uns, begrenzt und nicht mehr gut tut?

 

Beantworten Sie sich diese Frage einmal...

 

Es könnte etwas wunderbares passieren, wir könnten einen Job finden, der uns Freude macht, einen Partner finden, der wirklich zu uns passt, der uns achtet und liebt genau so wie wir sind.

 

Es könnte doch alles viel besser werden, wenn wir uns trauen aufzugeben was uns belastet, zu viel Energie kostet und Stress verursacht um stattdessen herauszufinden, was uns stärkt, kräftigt, Energie spendet und unsre Lebensfreude anregt.

 

Denn Menschen bereuen in einer Rückschau nicht ihre Fehler oder Dummheiten. Verpasste Chancen belasten unsere Psyche viel stärker.

 

Passivität schürt geradezu Reue anstatt sie zu vermeiden!

 

Manchmal braucht es etwas Zeit um den begrenzenden Glaubenssätzen auf die Spur zu kommen, die man ein Leben lang mit sich herumträgt. Trauen Sie sich, ich stehe Ihnen gerne dabei zur Seite.